Passwort vergessen? jetzt kostenlos anmelden!
 

01. May 2016 193

Kremstal Classic 2016

Nachdem wir die Kremstal Classic 2014 und 2015 gewonnen hatten (zum Leidwesen manch anderer) war unsere Anspannung heuer schon fast unerträglich... wie oft hat man die Chance eine Rallye 3x zu gewinnen???

Die Veranstaltung

Wenn man zur Kremstal fährt ist es ein Treffen mit Freunden, das ganze Team des Oldtimer Rallye Club Neuhofen an der Krems begrüßt die Teilnehmer aufs herzlichste, man fühlt sich geborgen. Nach der Roadbookübergabe ist dieses Gefühl allerdings weg und man vermutet, dass die einen gar nicht wollen... ;-)
Die Aufgabenstellungen sind klar, aber schwierig! Große Überraschungen, wie der Schmetterling (oder Kleeblatt) im Vorjahr sind heuer ausgeblieben. Neu war (leider durch meine Inspiration), bei einer Timingprüfung einen Schlauch beim Vorwärtsfahren mit den hinteren Rädern auszulösen, und das bei 4,3 sec. (das war nicht meine Idee!!!). Alle Prüfungen waren Timingprüfungen also sichtbar, die eine mehr, die andere weniger. Vier Prüfungen mussten mit einer Mindestgeschwindigkeit, 20 oder 30km/h durchfahren werden, hört sich einfach an, ist es aber nicht, wenn man sich die Strafpunkte ansieht...
Über die Landschaft, noch dazu bei perfektem Wetter, kann man gar nicht genug schwärmen, die Streckenführung top, die Kilometrierung: BESSER GEHTS NICHT!!!
Gesamt 31 Messungen waren über den Tag gut verteilt, es kam nie Langeweile auf, im Gegenteil.
Kulinarisch wurden wir auch sehr gut versorgt, das Mittagessen am Kasberg war hervorragend.

Start einer Schnittprüfung

Start einer Schnittprüfung

...zu unserer Leistung

Die erste SP konnten wir mit 3/100 und 4/100sec. Abweichung perfekt erledigen. Bei der Prüfung in Kremsmünster, im Hof einen Kreis 2x fahren mit einmal Einstoppen und 3 Messungen, bekamen wir die Startfreigabe, ich stoppte ein....  und dann kam nichts, der Mistral lief nicht. Also fuhren wir die Prüfung einfach durch, war eh schon egal, ohne Zeit - keine Chance.
Damit war unsere anfangs erwähnte Anspannung weg, das wars...
Allerdings hatten wir großes Glück und nur eine Gesamtabweichung von 1,51 sec.!!
Nach ca. 2/3 der Veranstaltung lagen wir in Führung, dann kam die SP20, bei der wir durch einen taktischen Fehler 4,95 Strafpunkte auf unser Konto bekamen.
Was wir nicht wussten: Durch den hohen Schwierigkeitsgrad machten alle (bis auf die Sieger) mind. einen 3-5 Sekunden Fehler. Dadurch war unser Fehler schon nicht mehr so schlimm und konnten den 4. Platz in der Gesamtwertung, den Sieg in der Klasse und den Sieg bei der Bergprüfung einfahren, also doch noch ein erfolgreiches Wochenende...

Fazit

Eine wirklich tolle Rallye, die unsere Freunde aus Neuhofen nun schon zum 3. Mal auf die Beine gestellt haben. Funktionäre, Streckenführung, Zeitmessung, Kulinarik und ganz besonders die Kilometrierung -- alles perfekt!
Wir danken dem kompletten Team und freuen uns auf 2017...




top 19
als bedenklich melden
Kommentare

principal
01. May 2016

Für mehr als die Hälfte aller Bewerber war Kasbergauf ein Einfahrer, da würde ich als Veranstalter mal den Kopf schieflegen. wenn eine Zwischenzeit zur Hälfte bei km 2,5 anzulegen war nd die zweite Hälfte dann um fast 200 m länger war, ist das einfach ein Leger für die Oö Ausländer, die noch nie am Kasberg waren. sonst aber perfekt organisiert, fehlerloses Roadboock und eindeutig die absolut feschesten Dirndl im Orgateam, also vor den Vorhang !!!!! Wirklich ein Erlebnis, die Rallye der 99 Güterwege, alle gut beschildert, man wusste also immer, wo man hoffentlich richtig war. Dass es dann noch das eine oder andere Geschenk in der letzten Sp für jene gab, die nicht mit dem "Ganzen Auto" auf Anhieb den Lichtschranken passierten ( So stand es in der DFB) hat für die verdienten Siegr nichts mehr ausgemacht. Also 2017 wieder hin !

roadstertouren
01. May 2016

Tolle Veranstaltung! Sehr empfehlenswert! Geniale Strecken und keine Ruhepause für den Beifahrer. Viel Navigation, aber mit diesem Roadbook kein Problem. Die 2 Winzigkeiten im Roadbook haben wir nach der Siegerehrung besprochen und der "Erfinder" des Roadbooks war dankbar für die Anregungen.
Wir kommen 2017 gern wieder!

Die Geschichte am Kasberg hat uns auch getroffen, aber ich sehe das nicht so schlimm, weil es auch viele sehr gut geschafft haben. Ich empfinde das eher als Ansporn unsere eigene Taktik bei solchen Prüfungen zu überdenken.

hollinek
03. May 2016

Besser kann man so eine Veranstaltung nicht machen! Die Neuhofener setzen Maßstäbe in Organisation, Präzision, Einfallsreichtum, Freundlichkeit und hervorragendem Preis/Leistungsverhältnis. Wir waren zwar mit den vielen verschachtelten Lichtschranken und den Speedkontrollen heillos überfordert - aber jetzt haben wir den Modus überzuckert und werden daher nächstes Jahre besser vorbereitet sein, sofern den freundlichen Kollegen aus dem Kremstal nicht wieder neue Aufgabenstellungen einfallen!
Dank an den ganzen Club für die tolle Veranstaltung.
Eva & Richard

Kommentar schreiben

Um einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie angemeldet sein.



Noch nicht registriert? zur Registrierung

Das könnte dich auch interessieren:
 
thermen-classic.at Wachau Eisenstrasse Classic Salz und Oel Höllental Classic bergfruehling-classic.de Planai Classic www.roadstertouren.at hannersbergrennen.at
1000km.at - Club Ventielspiel Ennstal Classic Moedling Classic Gaisberg Rennen team-neger.at Rossfeld Rennen Ebreichsdorf Classic Salzburger Rallye Club
legendswinter-classic.de www.mx5.events Goeller Classic Edelweiss Classic thermen-classic.at Planai Classic bergfruehling-classic.de Ebreichsdorf Classic